Nachhaltigkeit

 

Unser Campingplatz liegt wunderschön und terrassiert in einer Hochlage des Allgäu auf 1.200 m an der Nordflanke des Iseler. Die beeindruckende Bergwelt mahnt uns zu Sparsamkeit mit den natürlichen Ressourcen und so leisten auch wir unseren Beitrag schonend mit der Natur umzugehen. 

Mit der Mülltrennung führen wir wertvolle Rohstoffe, wie Plastik und Glas der Wiederverwertung zu und kompostieren Biomüll, sodass im Restmüll auch wirklich nur das landet, was dort hingehört. Das klappt noch nicht bei all unseren Gästen, aber bei den allermeisten.

Die Wasserlaufzeiten in unserem Sanitärtrakt sind durch Duschmünzen auf 12 Minuten begrenzt. Dabei geht es uns um den sparsamen Umgang mit (Trink-)Wasser und die gezielte Verwendung von Warmwasser.

Der Stellplatzstrom wird nicht pauschal, sondern individuell abgerechnet, womit wir auch hier die sparsame Verwendung durch unsere Gäste unterstützen. Und wir beziehen 100% unserer Energie als Ökostrom von einem lokalen Versorger

Auf den Hängen unseres terrassierten Campingplatzes lassen wir der Natur weitestgehend freie Hand. Die vielen Blumen und Gräser sind nicht nur schön, sondern auch Lebensraum für eine Vielzahl von Insekten.

Die Beheizung unseres Gebäudes erfolgt derzeit noch über einen Öl-Brennwertkessel, der alle technischen Normen und Umweltansprüche erfüllt. Wir beziehen unsere Heizöl dafür klimaneutral, das heißt wir kompensieren das verbrannte CO2 und damit ausgewählte Klimaschutzprojekte.

Auf unserem Campingplatz ist es wirklich dunkel, wenn es Nacht ist und wir haben deshalb einen herrlichen Sternenhimmel. Wir setzen die Platzbeleuchtung sehr sparsam ein, um unsere Lichtverschmutzung möglichst gering zu halten. 

Darüber hinaus achten wir auch bei unseren Einkäufen auf Regionalität und Nachhaltigkeit. So beziehen wir beispielsweise unser Getränkesortiment von einer lokalen Brauerei und bieten die Getränke ausschließlich in Pfand-Glasflaschen an.